Seit April 2016 besteht ein wesentlicher Teil meiner Freizeit aus der Betreung meines Sohn. Um genügend Zeit für diese Aufgabe zu haben, ist mein Erwerbspensum 60% reduziert.

Daneben bin ich häufig auf den Strassen von Zürich und Umgebung anzutreffen. Entweder bin ich alleine mit meinem Velo oder zusammen mit meiner Partnerin auf dem Tandem unterwegs, oft auch mit unserem Sohn im Anhänger. Wenn ich mal länger Freizeit (sprich Ferien) habe, unternehme ich meistens eine längere Tandemtour mit meiner Partnerin und unserem Sohn.

Manchmal bin ich auch nicht ganz so sportlich. Dann betätige ich mich als Bass im acapella-Chor Voicieme.

Um fürs Velofahren zu kompensieren, koche ich auch sehr gerne für meine Freunde.

Und natürlich gibt auch meine politische Arbeit einiges zu tun, sei es bei Pro Velo oder bei der Grünen Partei. Mehr dazu finden Sie unter dem Titel Engagement.